Meisterkurse und Konzerte

22. Juni - 2. Juli 2017

Bernd Goetzke (Klavier)

Bernd Goetzke wurde in Hannover geboren und bereits mit 13 Jahren als Student an der Musikhochschule Hannover aufgenommen, wo er bis zu seinem Konzertexamen 1975 bei Karl-Heinz Kämmerling studierte.

Eine wichtige Phase seiner pianistischen Ausbildung war die intensive Zusammenarbeit mit Arturo Benedetti Michelangeli (1969 – 1977), der ihn als seinen letzten Schüler bezeichnete. Ebenso nahm er an Beethoven-Kursen bei Wilhelm Kempff und Claudio Arrau teil.

Bernd Goetzke wurde vielfach mit Preisen ausgezeichnet (uner Anderem in Paris, Mailand, Epinal, Athen und Brüssel). Sein Konzertrepertoire umfaßt Werke aller Epochen, von Scarlatti und Bach über Haydn, Beethoven, Schumann und Debussy bis hin zu Werken des 20. Jahrhunderts, worin sich seine Faszination für die vielfältige und reichhaltige Epoche zwischen Spätromantik und Avantgarde widerspiegelt.

Bereits im Alter von 25 Jahren wurde er Dozent an der Musikhochschule Hannover und schließlich dort 1982 zum Professor ernannt. Heute ist Bernd Goetzke einer der meistgesuchten deutschen Klavierpädagogen. Er unterrichtet eine internationale Klasse junger Pianisten aus der ganzen Welt, von denen viele selbst Preisträger wurden. Außerdem unterrichtet er in Meisterkursen auf der ganzen Welt.

Bernd Goetzke ist Leiter der Soloklassen an der Musikhochschule Hannover. Auch außerhalb der Hochschule engagiert er sich für die Ausbildung junger Musiker, etwa als Juror internationaler Musikwettbewerbe (Moskau, München, Bozen, Orléans, Oslo, London, St. Petersburg, Kharkov, Salt Lake City, Hilton Head, Shenzen, Shanghai, Sendai) oder als küntlerischer Beirat des Braunschweig Classix Festival. Seit dem Jahre 2000 ist der Direktor des von ihm gegründeten “Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter” an der Musikhochschule Hannover, das Vorbildwirkung für die gesamte deutsche Musikhochschullandschaft hat.